St. Katharinenspital Regensburg | Stiftung | Historischer Rundgang
URL: http://www.spital.de/stiftung/rundgang.php


Bild-Wortmarke St. Katharinenspital Regensburg, Stiftung

Das Katharinenspital an der Steinernen Brücke

Bürgerspital von Regensburg


Hospitalanlage um 1650
Hospitalanlage um 1650 (BayHStA)

Der virtuelle Rundgang durch das Katharinenspital von Regensburg führt durch eine der ältesten Spitalanlagen Deutschlands, die um 1220 aus der Fusion von Brücken- und Domspital hervorging und von einer Spitalbruderschaft geleitet wurde. Ausgangspunkt der Spitalführung ist das Nordende der Steinernen Brücke. Von hier aus öffnet sich einer der schönsten Panoramablicke auf Regensburg und Stadtamhof, und von hier aus betrat man einst die Infirmerie (= Krankensaal) und die alte Katharinenkirche.

Als die Hussiten 1430 über Böhmen hinaus vorrückten, entschloss sich die Reichsstadt Regensburg, den nördlichen Brückenkopf stärker zu befestigen. Es enstand das sogenannte Brückenrondell, seiner Funktion nach ein Kastell im Bereich des nördlichen Brückturms. Teile der alten Spitalanlage wurden in diese Brückenbefestigung mit einbezogen und blieben auf diese Weise bis ins 19. Jahrhundert erhalten. Sichtbares Kennzeichen dieser Einheit von Brücke und Spital war das reich verzierte Doppelportal mit einer lebensgroßen Statue des Spitalgründers und Bischofs von Regensburg, Konrad IV.

Weiter auf dem Rundgang …

© St. Katharinenspitalstiftung Regensburg 2002–17 · Impressum